UNTERNEHMEN: Neuer Firmensitz und Unterstützung von WASH Projekten

Corona hält die Welt in Atem
Schulschließungen, Ausgangssperren, Messeabsagen: Das Corona-Virus beeinflusst unser tägliches Leben und hat alles auf den Kopf gestellt. Messen wurden abgesagt oder verschoben. So auch die Weltleitmesse "Texcare International" auf der MAXI-PRESS im Juni ausstellen wollte. Sie wurde auf den 24.-28. Oktober 2020 verschoben. Das Unternehmen musste seinen Geschäftsbetrieb aufs extremste umstellen um die Gesundheit seiner Mitarbeiter und deren Familien zu schützen. Gleichzeitig muss aber das Ersatz- und Verschleißteilgeschäft weitergehen, denn gerade Wäschereien, die für den Gesundheitsbereich arbeiten sind jetzt darauf angewiesen.

MAXI-PRESS bezieht neuen Firmensitz
Noch schnellerer weltweiter Versand: Für dieses Unternehmensziel hat MAXI-PRESS zum 1. März 2020 ein neues Firmengebäude bezogen. In dem Neubau in der Nähe von Fulda, im Herzen Deutschlands, stehen dem Membranenhersteller deutlich größere Flächen für Verwaltung, Vertrieb, Produktion und Lager zur Verfügung – insgesamt ca. 3.000 Quadratmeter auf denen das Unternehmen nach modernsten Standards arbeiten kann. „Die Nachfrage nach unseren Produkten durch Kunden aus der ganzen Welt steigt kontinuierlich“, sagt MAXI-PRESS Geschäftsführer Tim Zaiser. „Um diesem Bedarf für die Zukunft nachzukommen, sind wir mit dem Umzug bestens aufgestellt.“ Bei der Planung des Gebäudes hatte MAXI-PRESS auch seine Mitarbeiter und die Umwelt fest im Blick: Der neue Firmensitz bietet ein modernes Umfeld für effizientes Arbeiten sowie Platz für neues Personal. Solarzellen auf dem Dach erzeugen Öko-Strom, das Bürogebäude wird über eine klimafreundliche Wärmepumpe beheizt und es gibt Ladesäulen für E-Autos.

Unterstützung von Wasserprojekten (WASH)
Verantwortung übernimmt MAXI-PRESS nicht nur vor Ort, sondern seit April 2020 auch als Fördermitglied von Viva con Agua. Die internationale Non-Profit-Organisation setzt sich dafür ein, Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. MAXI-PRESS fördert sogenannte WASH-Projekte zu den Themen Wasser, Sanitär und Hygiene wie Brunnenbau-Initiativen oder Händewasch-Trainings. Tim Zaiser: „In vielen Regionen der Erde ist sauberes Wasser Mangelware. Daher investieren wir in Wasserschutzprojekte und unterstützen das Team von Viva con Agua, das sich mit viel Engagement und Lebensfreude für eine bessere Welt einsetzt.“ Auch jetzt zu Corona Zeiten!

www.texcare.messefrankfurt.com
www.vivaconagua.org

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.